Richelieu Rock

Der Archipel der Surin Islands ist etwa 60 km vom Festland entfernt und besteht aus fünf Inseln, den zwei bewohnten Hauptinseln Ko Surin Nuea (Nordinsel) und Ko Surin Tai (Südinsel), sowie den drei kleineren Inseln Ko Satok, Ko Pachumba und Ko Torinla sowie dem Felsen Hin Rap.

Der Mu-Ko-Surin-Nationalpark hat eine Fläche von 141,25 km². Er schliesst die Surin-Inseln und das sie umgebende Meer ein. Die geschützten Gebiete von etwa 108 km² bzw. 80 % der Fläche befinden sich im Meer. Der Park wurde am 9. Juli 1981 zum 29. Nationalpark von Thailand erklärt. Der Mu Koh Surin Nationalpark ist bekannt wegen seiner einzigartig umgebenden Unterwasserwelt für Taucher und Schnorchler.
In der Regel erreicht man die Inseln per Tagesausflug von den Urlaubsregionen Khao Lak oder Phuket per organisierter Tour oder per Liveaboard Trip über 4 oder mehr Tage.
Nicht viele Tauchsafari Boote besuchen diese Inseln, nicht weil das Tauchen an Koh Surin minderwertig zu anderen thailändischen Tauchzielen ist, sondern eher aufgrund seiner geographischen Randlage. Der kurze 4 Tages Zeitplan von den populäreren Thailand Tauchsafaris bietet nicht genügend Zeit sowohl zu den Similans als auch nach Surin zu fahren.

Richelieu Rock (genannt Hin Plo Naam auf Thai) ist wohl der bekannteste Tauchplatz von Thailand und ein Teil des Mu Koh Surin Marine Parks, obwohl er etwa 18 km östlich der Surin Island liegt.

Das von Jacques-Yves Cousteau entdeckte hufeisenförmige Riff ist bekannt für seine lilafarbenen Korallen und seine vielfältige Unterwasserwelt, die von kleinen Fischen und Harlekin-Garnelen bis hin zu grossen pelagischen Arten wie Walhai, Mantarochen, Barrakudas und Zackenbarschen reicht. Eine Kalksteinspitze erhebt sich aus der Meeresbodentiefe von etwa 50 m. bis zur Oberfläche bei Ebbe. Dieser Ort ist auf jedem Quadrat-Zentimeter durch etwas kolonisiert: Hartkorallen, Weichkorallen, Anemonen, Schwämme und Gorgonien. Zusätzlich zu der Möglichkeit des Schwimmens mit Walhaien, können Sie sich auch darauf freuen Manta Rochen, Barrakudas und grosse Zackenbarsche zu sehen. Alles dies, bevor Sie überhaupt beginnen, die faszinierenden kleineren Kreaturen zu erkunden, die an allen Ecken und Winkeln lauern.

Richelieu Rock wird von vielen als einer der kultigsten Tauchplätze Thailands angesehen. Es wird normalerweise während mehrtägiger Kreuzfahrten von Tauchbooten angefahren, da es zu weit von der Küste entfernt ist, um mit gewöhnlichen Tauchbooten erreicht zu werden. Es gibt Schnellboote, die nach Richelieu Rock als Tagesausflug fahren. Richelieu Rock wie der gesamte Surin National Marine Park ist jedes Jahr vom 15. Mai bis 15. Oktober geschlossen.

Contact
close slider